Aktionsideen

Gute Ideen und Vernetzung mit Hilfe der Übersicht zu den Aktionen in Deutschland 2016, 2015 und 2014!

Jahresmotto 2017: Gib Dingen ein zweites Leben

Ist langweilig geworden, ein bisschen kaputt vielleicht sogar. Dinge, die wir nicht mehr haben wollen landen viel zu schnell im Müll. Sei es das Fahrrad, das Sommerkleid oder die Nachttischlampe. Die Europäische Woche der Abfallvermeidung steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Wiederverwendung: Weitergeben statt Aufgeben. Reparieren statt Wegwerfen.

mehr

Umweltbildung

Zahlreiche Gemeinden, Initiativen oder Unternehmen haben eigene Bildungsangebote, die Schulen und Kindergärten nutzen können. Auf pädagogisch wertvolle und spielerische Art, werden Grundlagen gelegt und kreativ verarbeitet. Gerade wenn man als Schule das erste mal einen Projekttag zum Thema Abfallvermeidung gestalten möchte, sind hier passende Ansprechpartner und Angebote aufgezeigt. Sie können aber auch als Inspiration oder ergänzend zum eigenen Projekt genutzt werden.

mehr

Schulen im Einsatz

In Sachen Kreativität haben Kinder und Jugendliche Erwachsenen oft etwas voraus. Gut, dass auch Schulen sich engagieren und das Potenzial der Schüler genutzt wird, um auf's Thema aufmerksam zu machen und junge Generationen zu Weltverbesserern werden. Von Grundschule bis Berufsschule, Klassenprojekt oder Schulprojekt - hier sind Aktionen aus den letzten Jahren zusammengestellt.

mehr

Nutzen statt Besitzen

Teilen ist das neue Haben! Und Abfälle vermeidet es obendrein. Denn was wir uns nicht kaufen müssen, das kann auch nicht zu Abfall werden. Das beste Beispiel ist die ungenutzte Bohrmaschine. Ihr Leben fristet sie in Garagen und wird nur ca. 30 Minuten ihres Daseins wirklich genutzt. Warum also soll man sie sich kaufen? Man kann Dinge auch ausleihen, entweder beim Nachbarn oder sogar zunehmend in Geschäften - und dabei Ressourcen schonen.

mehr

Coffee to Go

Ein großes Thema und wahrscheinlich das erste woran man bei "Abfallvermeidung" denkt, sind die Einweg-Kaffeebecher. Wenn die Zeit morgens fehlt, auf dem Weg zur Arbeit oder für zwischendurch - sie sind praktisch und quasi überall griffbereit, aber alles andere als nachhaltig. Zum Glück gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Inititiven, die den Gebrauch von Mehrwegbechern fördern oder sogar selbst einen Becher entworfen haben.

mehr

Lebensmittelverschwendung stoppen

Viel zu viele Lebensmittel wandern in Deutschland ungenutzt in die Tonne. Eine vierköpfige Familie wirft im Schnitt Lebensmittel im Wert von 935 Euro pro Jahr in den Müll. Aber auch die Gastronomie und der Handel sind gefragt, wenn es darum geht die maßlose Verschwendung von Lebensmitteln nachhaltig einzudämmen. Viele kreative Aktionen haben sich während der Abfallvermeidungswoche bereits mit dem Thema auseinandergesetzt.

mehr

Jahresmotto 2016: Verpackungsabfälle vermeiden!

Die Plastiktüte ist das wohl plakativste Beispiel für eine Verschwendung von Verpackungen. Nach kurzer Nutzungsdauer wird die Tüte zu Abfall. Ein immer größeres Problem für die Papierkörbe unserer Städte werden auch To-Go-Verpackungen, wie die Coffee-to-go Becher. Aber auch Einwegbehälter bei Veranstaltungen oder überflüssige Umverpackungen im Supermarkt müssen nicht sein. Wir haben einige Best Practice Beispiele zu dem Thema Verpackungsabfälle zusammengestellt.

mehr